Anna Brügmann

Anna Brügmann

Ihre Biografie dokumentiert die späte Zuwendung zur Malerei – zunächst musste eine andere Lebensaufgabe abgeschlossen werden. Anna Brügmann lebte über Jahre in zwei Wirklichkeiten, die sich gegenseitig bedingten. Die erste als Notwendigkeit, den Lebensalltag zu meistern. Die zweite, das Bildermalen, wurde zum Prozess, der sich autark und expandierend zur ersten Wirklichkeit bewegte. Eine permanente Herausforderung, im Dialog mit dem Bild- ein Akt der Suche nach Balance zwischen geschehen lassen und Gestalten. Dabei wählte sie die Auseinandersetzung mit gegenstandsbezogenen Motiven, in Beziehung zum umgebenen Raum.

Sie löst Formen bis zur Abstraktion auf mit dem Ziel, das Bild zu finden und zu entwickeln. Seit geraumer Zeit gehört auch die bildnerische Umsetzung des menschlichen Körpers in Bewegung, d.h. in einem Kontext von Zeit und Raum als neue Herausforderung zu ihrer künstlerischen Arbeit. Anna Brügmanns Medium ist die Farbe. Linien die entstehen und erhalten werden müssen, werden durch zeichnerische Elemente unterstützt.

Weitere Informationen unter: Anna Brügmann

Datum

09. Januar 2017

Tags

Malerei