Dirk Hourticolon

Dirk Hourticolon

FOTOGRAF - BUCHAUTOR - DOZENT

Ich bin passionierter Fotoreporter. Meine Aufträge von Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen führten mich in mehr als 100 Länder. Ich habe immer wieder über die Kinder dieser Welt berichtet, war unterwegs mit Staatsoberhäuptern, dinierte mit Kaiser und Könige, war in Hollywood bei den Stars zuhause, lebte im Dschungel, wohnte in den berühmtesten Hotels dieser Welt und fotografierte auf vielen Kriegsschauplätzen. In den USA fotografierte ich wochenlang den amerikanischen Wahlkampf, auch an den Seiten der Präsidenten Ford, Carter und Reagen.

Als einer der wenigen Fotografen der Welt gelangen mir dramatische Bilder aus Afghanistan während der sowjetischen Besetzung in den achtziger Jahren. Damals war es westlichen Journalisten, unter Androhung der Todesstrafe, verboten in das besetzte Land einzudringen. Die ersten kriegsverwundeten Kinder brachte ich damals nach Deutschland. Meine Familie pflegte neun Monate ein Kind gesund, das in Afghanistan von den Ärzten aufgegeben wurde. In Afrika, Asien und Südamerika fotografierte ich in Krisengebieten. Nicht die Panzer und Raketen waren meine Motive. Vielmehr habe ich stets die Menschen fotografiert, die vom Krieg betroffen waren. Ich genoss die Traumstrände dieser Welt für eine groß angelegte Serie, oder fotografierte für Politiker Wahlplakate. Als erfolgreicher Erlkönigjäger für ein Automagazin, gelangen mir Fotos von geheimen und gut gesicherten Prototypen der Autoindustrie. Sowohl in den heißesten Wüsten, als auch in den kältesten Polargebieten dieser Erde.

Heute lebe ich vor den Toren Hamburgs und arbeitet für diverse Publikationen, Unternehmen, Werbebroschüren und Eventfirmen. Für die Stadt Lübeck fotografierte ich einen umfangreichen Bildband. Seit zehn Jahren bin ich Dozent an der Akademie der Bundespolizei und schule Polizeisprecher aus dem ganzen Bundesgebiet. Mein umfangreiches Wissen gebe ich immer wieder gerne an junge Kollegen weiter, um den Nachwuchs zu fördern, der so wichtig ist in der Medienlandschaft.

Weitere Informationen unter: Dirk Hourticolon

Datum

09. Januar 2017

Tags

Fotografie